Ausblick für die Fahrradbranche 08.12.2020, 09:15 Uhr

Eurobike 2021 wieder Anfang September

Die  Messe Friedrichshafen hält die Eurobike 2021 wieder wie gewohnt Anfang September ab. Vom 1. bis 4. September gibt es zwei reine Fachbesuchertage und zwei Tage mit Endkunden.
Eurobike-Messehalle
(Quelle: Messe Friedrichshafen)
Die 29. Eurobike findet am Bodensee im nächsten Jahr von Mittwoch, 1. bis Samstag, 4. September 2021 statt. Gemeinsam mit der Händlerverbundgruppe Bico veranstalten die Eurobike-Organisatoren vom 24. bis 26. Juli 2021 außerdem die neue „Eurobico – Order & Preview Show“ als B2B- und Medien-Saisonauftakt auf dem Messeareal in Frankfurt am Main.
„Covid-19 hat die globale Fahrradbranche samt Events im aktuellen Jahr auf den Kopf gestellt. Trotz aller aktueller Unwägbarkeiten und auch unterschiedlichster Bedürfnisse der Akteure hinsichtlich Format, Zeitpunkt und Zielgruppe freuen wir uns heute, den Kurs für das kommende Jahr mit einem noch breiteren Spektrum an Beteiligungsmöglichkeiten vorzustellen. Mit unserer neuen Eurobike-Konzeption 2021 bieten wir Planungssicherheit und schaffen zielgruppenspezifische und sichere Treffpunkte auf internationaler Ebene“, sagt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.
Die 29. Auflage der Leitmesse setzt 2021 einerseits auf die etablierten Erfolgsbausteine des fachlichen Dialogs und stärkt zugleich den Austausch mit den Konsumenten. Sie findet somit als kombinierte Fach- und Publikumsmesse vom 1. bis 4. September 2021 in Friedrichshafen statt. Auf die beiden, den internationalen Fachbesuchern vorbehaltenen Auftakttage (1./2.9.), folgt mit dem Freitag (3.9.) ein gemischter Fachbesucher- und Endkundentag sowie am Samstag (4.9.) ein reiner Publikumstag mit Festival-Charakter, Events, Renn-Veranstaltungen und Test- und Mitmach-Angeboten. Am Eurobike-Vortag, Dienstag, 31. August, startet das Gipfeltreffen am Bodensee mit einem umfangreichen Live- und Digitalprogramm für internationale Medienvertreter, Institutionen, Verbände und Politik kurz vor den Bundestagswahlen.
„Wir setzen mit der Eurobike 2021 auf den gelernten Branchentermin und folgen dem lauten Ruf vieler Kunden nach einer noch stärkeren Endkundenansprache. Mit dem Mix aus internationaler B2B-Plattform und Endkundenfestival schreiben wir den Eurobike-Erfolg mit dem Alleinstellungsmerkmal des internationalen Treffpunkts inklusive Vielfalt bei Herstellern und Produkten sowie einzigartiger Atmosphäre fort“, erklärt Bereichsleiter Stefan Reisinger. „Unsere Terminierung dient als Konstante in und nach der Corona-Zeit. Mit dem tendenziell späteren Termin sind auch größere Teilnahmechancen für unsere globalen Kunden zu erwarten.“


Das könnte Sie auch interessieren