Marketingkampagne 22.01.2019, 10:36 Uhr

Mit Kathmandu auf Abenteuer

Die Outdoor-Marke Kathmandu startet ihre erste globale Marketingkampagne. Für die Aktion sucht das neuseeländische Unternehmen in Deutschland nach einem Outdoor-Händler, dessen Kunden attraktive Preise gewinnen können.
Die neuseeländische Outdoor- und Travelmarke Kathmandu hat sich Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben.
(Quelle: Kathmandu )
Kathmandu, neuseeländischer Hersteller von Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung stellt anlässlich der ISPO 2019 unter dem Claim „World Ready“ seine erste globale Marketingkampagne vor, die in Australien, Neuseeland, den USA und Europa durchgeführt wird. Bei der Aktion, die in Kooperation mit Google und GoPro sowie National Geographic stattfindet, sucht Kathmandu einen deutschen Handelspartner, deren Kunden dann die Möglichkeit haben, attraktive Preise zu gewinnen. Bei dem internationalen Wettbewerb geht es darum, über Google Maps fünf bisher nicht getrackte Trails auf der ganzen Welt zu finden und zu dokumentieren. 
Nach der Devise „Wer reist, der lernt“ will das neuseeländische Unternehmen mit der „World Ready“- Kampagne das Bewusstsein für anspruchsvolles Reisen schaffen. Im Rahmen der Aktion sollen in unterschiedlichen Projekten auch die Vor- und Nachteile des weltweiten Reisetrends diskutiert werden. Im Februar 2019 will das Unternehmen eine Studie veröffentlichen, die die Auswirkungen des Übertourismus analysiert und aufzeigt, wie Abenteuerreisen und Kathmandu helfen können. „Wir sind aus Neuseeland, einem Land mit tausend Möglichkeiten, raus in die Natur zu gehen und sie zu entdecken. Es gibt so viele großartige Wege, immer neue Aspekte unserer Umwelt zu erleben und noch mehr über unseren Planeten zu erfahren. Für uns bedeutet Reisen und Abenteuer die ultimative Lebenserfahrung. Mit unserer Produktentwicklung und der passenden Beratung wollen wir Menschen auf der ganzen Welt das Vertrauen geben diese Welt, ihre Welt zu entdecken“, erklärt John Sette, Marketingmanager der Kathmandu Group.
 
Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 hat die Marke einen besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit gelegt und der verantwortungsbewusste Umgang sowie das Engagement für Umwelt und Mensch ist Teil ihrer Unternehmensphilosophie. Kathmandu steht an zweiter Stelle des Textile-Exchange-Index für „Preferred Materials“ und wurde im dritten Jahr in Folge im „Ethical Fashion Report“ mit der Note „A“ ausgezeichnet. Darüber hinaus hat der Outdoor-Spezialist im vergangenen Jahr 6,7 Millionen Plastikflaschen in Produkten recycelt.