16. Store in Deutschland 01.10.2018, 09:33 Uhr

Vaude kommt nach Darmstadt

Am 14. September feierte Outdoor-Ausrüster Vaude in Darmstadt Eröffnung. Der Franchisestore wird von einem langjährigen Handelspartner betrieben.
Im neuen Vaude-Store kommt erneut das nachhaltige Ladenbaukonzept des Outdoor-Ausrüsters zum Einsatz.
(Quelle: Vaude )
Der Bergsportausrüster Vaude (Tettnang) hat am 14. September in Darmstadt seinen 16. deutschen Store eröffnet. Der neue Laden liegt im Einkaufszentrum Carree inmitten der Innenstadt und bietet auf 135 qm das komplette Produktsortiment der Outdoor-Marke.
Betrieben wird der Franchisestore von Peter Buhlmahn. Der Händler führt bereits seit rund 25 Jahren den Fahrrad-Store Citybike, nach eigenen Angaben Darmstadts größtes Fahrradgeschäft. Dabei arbeitet er schon seit über 20 Jahren mit Vaude zusammen. „Wir freuen uns sehr, unserer Leidenschaft für qualitativ hochwertige und nachhaltige Outdoor-Ausrüstung ein weiteres Kapitel hinzufügen zu können“, erklärt Buhlmahn. Und er ist überzeugt: „Nachhaltige Produkte von Vaude sind genau das, was zu Darmstadt passt.“
Vaude sieht in der Wissenschaftsstadt ebenfalls einen idealen Standort, vor allem wegen der vielen Studenten, aber auch wegen der nachhaltigen Konzepte, die die Stadt zu einer grünen Großstadt machen. Als „grün“ könnte man auch den neuen Vaude-Store bezeichnen, in dem erneut das nachhaltige Ladenbaukonzept der Tettnanger umgesetzt wurde. Die Verwendung von naturbelassenem, FSC-zertifiziertem Eschenholz schafft eine angenehme, natürliche Atmosphäre. Die Vorhänge für die Umkleidekabinen wurden aus Restmaterialien von Vaude-Produkten hergestellt, der Bodenbelag und alle Anstriche sind frei von Schadstoffen.
Aktuell gibt es insgesamt 17 Monomarken-Stores von Vaude, 16 davon in Deutschland und einen in Leuven (Belgien). Dabei setzt der Outdoor-Ausrüster stark auf sein Franchisekonzept, bei dem die Fachhändler die Läden in Eigenregie betreiben. Vaude liefert die Ware, kümmert sich um das Einrichtungskonzept und unterstützt den Verkauf mit Visual Merchandising, Schulungen und Marketingmaßnahmen sowie mit speziellen Aktionen im Geschäft.



Das könnte Sie auch interessieren