Zweistelliges Wachstum für Herbst gemeldet 16.01.2018, 09:45 Uhr

SealSkinz stellt Vertrieb in Nord-, West und Ostdeutschland neu auf

SealSkinz (King‘s Lynn) geht mit einem zweistelligen Rückenwind ins neue Jahr. Den deutschen Vertrieb des britischen Spezialisten für wasserdichte Accessoires verstärken gleich zwei neue Agenturen.
Dirk Grothstück und Thomas Petereit wollen zum Wachstum der britischen Marke SealSkinz in Deutschland beitragen.
(Quelle: SealSkinz )
Bereits im Oktober vergangenen Jahres übernahm Thomas Seifert, Inhaber von Montana Trading, den Vertrieb für Ostdeutschland. Seifert, mit Sitz und Showroom in Oelsnitz im Erzgebirge, verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Vertrieb von Outdoormarken und ist derzeit unter anderem verantwortlich für die Marken Lundhags und Marmot. „SealSkinz steht für ehrliche Outdoorprodukte mit ausgezeichneter Funktion. Ich glaube, dass die Firma hier im Osten noch ein großes Potenzial hat“, so Seifert.
„Mit Thomas Seifert und der Agentur Pure Out setzen wir auf überaus erfahrene Partner, die den deutschen Markt seit Jahrzehnten kennen und darin wertvolle Geschäftsbeziehungen aufgebaut haben. Für das kommende Jahr verspreche ich mir dank dieser Kooperationen ein kräftiges Umsatzplus“, erläutert Marc Wachter, CEO der SealSkinz Deutschland GmbH. Damit würde der Erfolgstrend fortgeführt, da auch der vergangene Herbst mit einem zweistelligen Umsatzwachstum gegenüber dem Vergleichszeitraum aus 2016 abschloss.
Thomas Seifert wird für SealSkinz den Osten bereisen.
Quelle: SealSkinz.
Pure Out ist die neue Vertriebsagentur für Nord- und Westdeutschland (Postleitzahlenbereiche 2, 3, 4, 5). Agenturinhaber Dirk Grothstück ist ab sofort mit Thomas Petereit und Vera Rubens für die Briten unterwegs. Pure Out hat Showrooms in Hamburg sowie im Euromoda in Neuss und ist neben SealSkinz für Marken wie Therm-a-rest, Eagle Creek und La Sportiva verantwortlich. „Als leidenschaftliche Outdoorer und MTB- bzw. Rennradfahrer waren wir gleich überzeugt von SealSkinz. Gemeinsam wollen wir am Wachstum und Erfolg der Marke arbeiten“, erklärt Grothstück.



Das könnte Sie auch interessieren