Die ersten Boardsportmarken im Verband 10.08.2018, 09:14 Uhr

Burton und Nitro gleiten mit der EOG

Als erste Boardsportmarken hat die European Outdoor Group (EOG) Nitro und Burton als neue Mitglieder in ihren Verband aufgenommen.
Die EOG begrüßt Nitro als neues Mitglied im Verband.
(Quelle: EOG )
Burton und Nitro haben ihre Anträge vom Mitgliederausschuss der EOG genehmigen lassen und sind nun die ersten Vollmitglieder aus dem Boardsportsektor. Darüber hinaus bringt auch Salomon das Snowboardgeschäft in seine bestehende Mitgliedschaft ein. Die Entwicklung unterstreiche die klare Ausrichtung und Synergie zwischen Teilen des Boardsportsektors und der traditionellen Outdoor-Branche, so die EOG. Im Verband sind nun 102 Vollmitglieder und 10 assoziierte Mitglieder, darunter Marken, Technologiemarken, Einzelhändler und nationale Verbände aus ganz Europa.
Burton, Salomon und Nitro seien die drei größten Snowboard-Unternehmen der Welt, die Bekleidung und Hartware herstellen, die neben Outdoor-Marken im Einzelhandel verkauft werden. „Die beiden Unternehmen Burton und Nitro haben sich bei der EOG beworben, um mit gleichgesinnten Organisationen zusammenzuarbeiten und zur Arbeit des Verbands in Bereichen wie Marktforschung, Public Affairs, Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit beizutragen“, erklärt die EOG in einer Mitteilung.
„Die EOG freut sich, Burton und Nitro als Mitglieder begrüßen zu dürfen. Es gibt bereits viele Überschneidungen zwischen traditionellen Outdoor- und Boardsportarten – in Wirklichkeit gibt es keine klare Trennung zwischen den Konsumenten“, erklärt Mark Held, EOG-Generalsekretär. „Und natürlich haben wir noch viele andere Mitglieder, die im Snowboard-Bereich arbeiten. Diese Erweiterung unserer Mitgliedschaft ist ein klares Spiegelbild der sich entwickelnden Definition von ‚Outdoor‘, die vom Verbraucherverhalten getrieben wird. Es ist auch eine sehr gute Nachricht für unser wachsendes Portfolio von Projekten, die wirklich von dem zusätzlichen Input und den Erkenntnissen von Burton, Nitro und den anderen Unternehmen, die dem Verband vor Kurzem beigetreten sind, profitieren werden".
Franck Waterlot, Vice President of Sales and Marketing bei Burton Snowboards, freut sich darauf, einen aktiven Beitrag in der EOG zu leisten: „Von Anfang an hat das Snowboarden zum Wachstum des Outdoor-Sports beigetragen, besonders wenn es um die jüngere Generation geht und immer auf seine eigene alternative Art und Weise. In letzter Zeit sind die Grenzen zwischen Outdoor-Sportarten verschwunden und es ist höchste Zeit, sich zusammenzuschließen, voneinander zu lernen und unsere Gemeinschaft mit der gleichen gemeinsamen Leidenschaft zu entwickeln.“
Auch Nitro ist stolz auf den Beitritt. „Wir freuen uns, Teil einer Gruppe zu sein, die den Outdoor-Sektor als kollektive Einheit vertritt und sich bemüht, den ihn zu fördern und zu verbessern, damit in Zukunft mehr Menschen an den Outdoor-Sportarten teilnehmen und davon profitieren können, die wir alle lieben. Wir verstehen, dass wir als Kollektiv zusammenstehen müssen, um die Outdoor-Welt für zukünftige Generationen zu verbessern!", so Andi Aurhammer, Marketingmanager bei Nitro Snowboards.



Das könnte Sie auch interessieren