Spatenstich in Geiselwind 18.06.2018, 11:06 Uhr

New Wave Deutschland errichtet neues Hochregallager

Mit dem Spatenstich am 13. Juni startete New Wave den Bau eines neuen Hochregallagers in Geiselwind. Dieses soll unter anderem für die neue Teamsport-Kollektion von Craft genutzt werden.
V.l.n.r.: New-Wave-Geschäftsführer Andre Bachmann, Ernst Nickel (Bürgermeister von Geiselwind), Landrätin Tamara Bischof und Ixocon-Geschäftsführer Dr. Johann Killinger beim Spatenstich des neuen Hochregallagers
(Quelle: Craft )
Mit dem derzeitigen Lager am Deutschlandsitz in Oberaudorf „befinden wir uns ziemlich am Anschlag“, so begründet Andre Bachmann, Geschäftsführer von New Wave Deutschland, den Bau des neuen Hochregallagers im fränkischen Geiselwind. Dieses soll im Januar 2019 eröffnet werden und unter anderem den New-Wave-Marken Craft, Clique, Printer, J.Harvest & Frost und Projob (Arbeitsbekleidung) Platz bieten. Bislang verfügte New Wave in Oberaudorf lediglich über eine Lagerfläche von 1.700 qm.
„Mit dem neuen Lager in Geiselwind haben wir eine zusätzliche Fläche von 10.500 qm für sofort lieferbare Ware“, erklärt Bachmann. Ziel sei es, NOS-Artikel innerhalb von 24 Stunden zu liefern und somit den Service für Händler stark zu verbessern. Den Standort in Geiselwind sieht der New-Wave-Geschäftsführer als perfekte Lösung, da er unmittelbar an der A3 und Nahe der A7 in der Mitte Deutschlands liegt.
So wird das neue Logistikzentrum von New Wave in Geiselwind aussehen.
Quelle: Craft
Verantwortlich für die Entwicklung des Logistikzentrums, in dem auf knapp 1.000 qm auch ein Showroom und ein Outlet für sämtliche Marken untergebracht werden soll, ist Dr. Johann Killinger, Geschäftsführer der Ixocon Immobilien GmbH. Er lobt die gute Zusammenarbeit mit New Wave und bezeichnet das Tempo aller Beteiligten als rekordverdächtig.



Das könnte Sie auch interessieren