Nachhaltigkeit im Fokus 30.11.2018, 10:13 Uhr

Bradshaw Taylor nimmt Tentree ins Portfolio

Der Vertriebsspezialist Bradshaw Taylor übernimmt den Europavertrieb der Outdoor-Marke Tentree. Das kanadische Unternehmen konnte seit seiner Gründung vor fünf Jahren hohe Wachstumsraten in Nordamerika erzielen. Pro verkauftem Kleidungsstück will das Label zehn Bäume anpflanzen.
Mit dem Kauf eines T-Shirts etwas Gutes tun: Tentree pflanzt pro verkauftem Kleidungsstück einen Baum an.
(Quelle: Tentree )
Das junge kanadische Label Tentree wird in Europa ab der Orderrunde Herbst/Winter 2019/20 vom britischen Vertriebsspezialisten Bradshaw Taylor betreut. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf den DACH-Märkten und den Benelux-Ländern. Dafür ist das Team um Wolfgang Jahn und Sven Kreitner verantwortlich, die bereits das nepalesische Label Sherpa Adventure Gear sehr erfolgreich etabliert haben.
 
Tentree hat es sich zum Ziel gemacht, die umweltfreundlichste Marke der Welt zu werden. Daher pflanzt der Hersteller von Outdoor-Bekleidung pro verkauftem Bekleidungsstück zehn Bäume, bis 2030 sollen es eine Milliarde Bäume werden. Seit seiner Gründung vor fünf Jahren konnten bereits 25 Mio. Bäume eingepflanzt werden. „Wir freuen uns riesig, als Partner von Tentree den Europavertrieb zu übernehmen“, erklärt Corry Taylor, Inhaber von Bradshaw Taylor.  Der Vertriebsspezialist zählt zu den führenden englischen Sport-Vertriebsfirmen in UK, und führt u. a. die Marken Icebreaker, Keen, Schöffel oder Black Diamond auf der Insel und Sherpa Adventure Gear europaweit.
„Uns ist es gelungen, eine der schnellst wachsenden Bekleidungsmarken in Nordamerika aus der Taufe zu heben. Entscheidender Wachstumstreiber war und ist dabei die begeisterte Unterstützung der Menschen für unsere Mission, für jedes verkaufte Teil zehn Bäume zu pflanzen. Unser Motto ’Protect the World’ trifft voll den Nerv einer wachsenden Zahl sozial verantwortungsbewusster Konsumenten. Wir arbeiten intensiv daran, die umweltfreundlichste und zukunftsorientierteste Marke auf dem Planeten zu werden“, freut sich David Luba, Vice President of Sales und Mitbegründer von Tentree.
 
„Mit der neuen Marke sind wir nicht mehr nur Vertreter einer Sportbekleidungsmarke, vielmehr werden wir zu Baumpflanzern“, erklärt Wolfgang Jahn aus dem deutschen Vertriebsteam. Er geht seine neue Aufgabe voller Begeisterung an: „Wir wollen mit unseren Händlern in der Zukunft möglichst viele Bäume – oder besser ganze Wälder – pflanzen.“
 
In den lässigen Outdoor-Styles von Tentree kommen ausschließlich Stoffe aus nachwachsenden Materialien wie Bio-Baumwolle, Hanf oder Modal bzw. recycelte Kunststoffe zum Einsatz. Jedes einzelne Kleidungsstück ist mit einem Code versehen, der es den Käufern ermöglicht, zu sehen, welchen positiven Effekt ihr Einkauf hat. Zudem will die Marke dazu beitragen, das Leben zu verändern. Denn die Aufforstung macht verdorrtes und verschmutztes Land wieder fruchtbar, die Bäume reinigen die Luft und liefern zusätzlichen Sauerstoff. Die Aufforstung hilft den Menschen in diesen Regionen, denn dadurch kommen sie zu Brennmaterial zum Heizen und Kochen, sie können Lebensmittel anbauen, ihr Vieh versorgen. Es entstehen saisonale und dauerhafte Arbeitsplätze.