„Progressiv und nicht perfekt“ 05.07.2018, 18:55 Uhr

Keller Sports launcht die Lifestyle-Plattform Keller x

Mit Keller x hat der Multichannel-Händler Keller Sports soeben eine Marke für Lifestyle ins Leben gerufen. Zu dieser gehören neben einem Online-Auftritt mit Webshop auch Social-Media-Auftritte und Offline-Aktionen.
Neue Marke, neues Logo
(Quelle: Keller Sports )
Zeitgenössisch, progressiv, künstlerisch – so zeigt sich der Online-Auftritt von Keller x (www.kellerx.de), der neuen Marke für Lifestyle aus dem Hause Keller Sports (München). Was für den einen modern erscheint, inspirierend und einfach anders als das Gros an Online-Shops, das es überall gibt, mag auf den anderen befremdlich und verwirrend wirken. Und das ist auch die Absicht, die hinter der neuen Website steht. „Wir haben uns bewusst für ein progressives Design entschieden“, erklärt Moritz Keller, Mitbegründer und CCIO von Keller x. „Wir wollen mutig und völlig neu sein, nicht unbedingt perfekt erscheinen, aber zum Nachdenken anregen.“
Das Design der Startseite von Keller x ist sicherlich gewögnungsbedürftig. Aber man verweilt - schon allein, weil man herausfinden möchte, was dahinter steckt.
Quelle: Keller Sports
Das schafft der neue Online-Auftritt sicherlich. Riesige, teils angeschnittene Lettern wechseln sich mit winzig kleiner Schrift ab – die Lesbarkeit geht gegen Null. Kleine Bilder verlieren sich fast vor viel weißem Hintergrund und spätestens bei den Hinweisen auf den Instagram-Account fragt man sich, ob da nicht etwas verrutscht ist. Erst wenn man sich von der Startseite fortbewegt und beispielsweise die Shop-Seiten aufruft, findet man eine klare Struktur. Übersichtlich, benutzerfreundlich, wie man das eben von Keller Sports gewohnt ist. Der Auftritt muss nicht gefallen, aber er weckt sicherlich Aufmerksamkeit. „Bei Kunst und Mode scheiden sich eben die Geister“, meint Moritz Keller.
Und da wird der Auftritt dann auch wieder rund, denn im Mittelpunkt von Keller x steht nicht das gewohnte Premium-Sortiment an Sportartikeln, sondern limitierte und selektiv ausgewählte Produkte aus den Lifestyle-Kollektionen großer Marken wie Nike, Adidas, Puma, Asics oder Reebok. Abgerundet wird das Angebot durch exklusive Marken wie Satisfy Running, Descente Allterrain oder die Premium-Linie von Champion.
„Wir sehen – wie bei Keller Sports auch – einen wichtigen Teil unserer Aufgabe darin, als Premium-Anlaufstelle, sowohl Marken als auch ihre Produkte sehr selektiv für unsere Zielgruppe auszuwählen“, erläutert Keller. „Wir haben uns daher entschieden, mit einer handverlesenen Auswahl von gut 250 Produkten zu starten. Bis Jahresende wird das Sortiment von Keller x ca. 2.000 Produkte umfassen.“ Aktuell konzentriert sich das Angebot vor allem auf Sneaker und nur einige ausgewählte Sport-Lifestyle-Textilien. Der Textilanteil soll aber in den kommenden Monaten, insbesondere im ersten Quartal 2019 stark ausgebaut werden.
Keller x soll von Keller Sports klar getrennt bleiben. Einziges Verbindungsstück zwischen den beiden Auftritten ist das Premium-Membership-Konzept des Münchner Händlers. „Wir freuen uns, ab sofort auch unseren über 50.000 Premium-Mitgliedern mit Keller x Zugang zu zahlreichen streng limitierten Lifestyle-Produkten anbieten zu können“, so Marcus Trute, COO von Keller x.
Aktuell besteht zwar keine Verbindung zwischen Keller x und dem stationären Geschäft von Keller Sports, Keller x  soll aber keine Marke bleiben, die es ausschließlich online gibt. Ganz im Gegenteil: Die Marke soll „online und offline Geschichten rund um Produkte erzählen“, so Keller. Beispielsweise ist dazu eine Zusammenarbeit mit ausgewählten Lifestyle-Medien geplant. Die Überlegungen gehen aber auch hin zu Pop-up-Locations, die zusammen mit Markenpartnern realisiert werden, beispielsweise anlässlich der Fashion Week in Berlin. Ebenso soll die Marke künftig durch unterschiedliche Events von Online nach Offline transportiert werden.



Das könnte Sie auch interessieren