Fila
Zunächst konzentrierte sich die Marke auf Unterwäsche, erst ab 1974 wurde auch Sportbekleidung produziert. 1988 übernahm die Gemina Holding die Mehrheit. 2003 wurde Fila an die Sports Brands International weitergereicht, ehe 2007 Fila Korea, die einzige selbstständige Tochtergesellschaft, alle Markenrechte übernahm. Für Europa hat Fila mehrere Lizenzen vergeben, wie z.B. für Schuhe an die Deichmann-Muttergesellschaft Dosenbach-Ochsner.
Apparel-Ranking
13.04.2021

Zum siebten Mal in Folge: Nike ist die wertvollste Bekleidungsmarke der Welt


Rekordhoch bei Bruttogewinnmarge
31.08.2020

Anta Sports kann der Corona-Krise standhalten


Markenattraktivität
24.08.2020

Was coole Marken so heiß macht


Auch mit Fila Skates
04.02.2019

SO! nabelt sich von Elan ab