Komfort und Nachhaltigkeit 02.06.2020, 11:07 Uhr

Grüezi-bag erhält Sonderpreis beim Marken-Award 2020

Der bayerische Schlafsackspezialist Grüezi-bag wurde mit einem Sonderpreis beim Marken-Award 2020 ausgezeichnet. Damit will die Jury ein Zeichen setzen, um auch kleine und sehr kleine Unternehmen mit interessanten Konzepten zu ermuntern, sich für den Award zu bewerben.
(Quelle: Grüezi-bag )
Bereits zum 20. Mal zeichnet der Deutsche Marketing Verband (DMV) gemeinsam mit dem Marketingmagazin „Absatzwirtschaft“ Marken aus, die sich durch besonders exzellente Leistungen hervortun. In diesem Jahr erhält die bayerische Marke Grüezi-bag einen Sonderpreis für besondere Leistungen. “Passion, Kreativität, technische Kompetenz und ein kleines Stück Wahnsinn“, attestiert ein Jury-Mitglied dem Unternehmer Markus Wiesböck. Der 49-Jährige war mit seinen Schlafsäcken in der Kategorie “Beste Nachhaltigkeitsstrategie” gestartet.
2013 hatte Wiesböck das Unternehmen als Start-up in Bad Feilnbach im Voralpenland gegründet und tüftelt seitdem an Schlafsäcken, die den höchsten Ansprüchen an Qualität, Komfort und Nachhaltigkeit genügen sollen. Besonderen Wert legt die junge Outdoor-Marke auf natürliche Materialien, die nach Möglichkeit biologisch abbaubar sind. Mit dem „Biopod DownWool Ice CompostAble“ produziert Grüezig-bag sogar einen kompostierbaren Schlafsack. Im deutschsprachigen Raum und in den Benelux-Ländern verkauft Wiesböck rund 12.000 Schlafsäcke jährlich.
Der Marken-Award wurde 2001 von der „Absatzwirtschaft“ und dem Deutschen Marketing Verband (DMV) ins Leben gerufen. Der jährliche Wettbewerb soll den Markengedanken fördern und Best-Practice-Beispiele ins Licht der Fachöffentlichkeit rücken. In diesem Jahr feiert das Event bereits sein 20-jähriges Bestehen. Um den Marken-Award können sich Unternehmen aus allen Branchen und Bereichen der Wirtschaft (Dienstleistung, Handel, Konsumgüter, Investitionsgüter, Medien, Business-to-Business, Mittelstand etc.) sowie nichtkommerzielle und staatliche Organisationen mit Sitz im deutschsprachigen Raum bewerben. Ebenso eingeladen sind Agenturen und Dienstleister, die im Namen und mit Zustimmung ihrer Auftraggeber einreichen. Die Gewinner des diesjährigen Awards sind unter anderem die Reinigungsmittelmarke Frosch, Dübelspezialist Fischer, Online-Sportwettenanbieter Bwin und die Bundeswehr. Im vergangenen Jahr hatte übrigens Outdoor-Ausrüster Vaude den Preis in der Kategorie „Beste Nachhaltigkeitsstrategie“ abgeräumt.



Das könnte Sie auch interessieren