"An Übernahmen interessiert" 10.04.2018, 10:00 Uhr

Wintersteiger mit Rekordergebnis

Maschinen- und Skiservice-Spezialist Wintersteiger (Ried im Innkreis, Österreich) konnte seinen Umsatz im Jahr 2017 um 10 % auf 154 Mio. Euro und sein Ergebnis um 30 % auf 7,8 Mio. Euro steigern.
Wintersteiger wächst zweistellig.
(Quelle: Wintersteiger )
„2018 hat begonnen, wie 2017 aufgehört hat – richtig gut“, gibt sich CEO Dr. Florestan von Boxberg zufrieden und CFO Harold Kostka ergänzt: „Unser Konzernumbau von 2015 und die Ausrichtung auf Wachstum zahlen sich aus“ 2017 erzielte der Konzern einen Rekordumsatz von 154 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Steuern von 7,8 Mio. Euro. Der Vorstand geht für 2018 davon aus, dass der Gruppenumsatz weiter an Dynamik gewinnen wird. Das mit einem Umsatz von mehr als 62 Mio. Euro größte Geschäftsfeld Sports konnte 2017 zum dritten Mal in Folge kräftig zulegen und einen weiteren Rekord einstellen.
Die Wintersteiger-Gruppe beschäftigt in ihren Geschäftsfeldern Sports, Seedmech (Pflanzenzucht), Woodtech, Automation, und Metals derzeit rund 900 Mitarbeiter, davon 521 in Österreich. Für 2018 plant die Gruppe einen deutlichen Personalaufbau in fast allen Bereichen, ganz besonders bei Vertrieb, Kundendienst und Technik. 16 eigene Konzerngesellschaften und 60 Repräsentanzen beliefern in Summe 130 Länder. Der Exportanteil beträgt mehr als 85 %.
„Um unsere Wachstumsstrategie noch schneller umsetzen zu können, sind wir ganz gezielt an Partnerschaften und Übernahmen interessiert, die unsere Geschäftsfelder ergänzen“, erklärt Dr. Boxberg.



Das könnte Sie auch interessieren