Neuer technischer Leiter 12.02.2019, 09:57 Uhr

Staffelübergabe bei Ortlieb

Der fränkische Taschenspezialist Ortlieb hat einen neuen technischen Leiter. Patrik Saile übernimmt die Position von Friedhelm Meier, der nach rund 24 Jahren das Unternehmen in den Ruhestand verlässt.
Patrik Saile ist neuer technischer Leiter bei Taschenspezialist Ortlieb.
(Quelle: Ortlieb )
Im Rahmen der festlichen Weihnachtsfeier bei Ortlieb wurden nicht nur 23 Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt, sondern es gab auch eine Staffelübergabe innerhalb der technischen Leitung der in Heilsbronn ansässigen Produktion. Neuer technischer Leiter ist Patrik Saile. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler und staatlich geprüfte Maschinenbautechniker ist bereits seit Anfang Juli 2018 für Ortlieb tätig. In den ersten rund sechs Monaten beim Unternehmen verantwortete er gemeinsam mit seinem Vorgänger Friedhelm Meier die Produktion.
„Mit Friedhelm Meier verlieren wir nach rund 24 Jahren einen langjährigen Wegbegleiter, der auch Teil der Geschäftsleitung war. Ich möchte mich daher zunächst für den Einsatz von Friedhelm bedanken. Mit Patrik Saile haben wir frühzeitig einen hochtechnisierten Spezialisten als Nachfolger für uns gewinnen können, der Ortlieb und den damit verbundenen Produktionsstandort in Deutschland mit seiner Expertise weiter nach vorne bringen wird“, erklärte Hartmut Ortlieb, Gründer und Geschäftsführer des Taschenherstellers. Zusammen mit Personalleiter Oswald Miethsam ehrte Ortlieb während der Veranstaltung auch 23 Mitarbeiter, die seit fünf, zehn, 20, 25 oder sogar 30 Jahren beim Unternehmen tätig sind. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit liegt bei Ortlieb trotz vieler neuer Mitarbeiter bei fast zehn Jahren, insgesamt sind rund 230 Mitarbeiter beschäftigt.
 
Das fränkische Unternehmen produziert ausschließlich am Standort in Heilsbronn. Von der Entwicklung und Design, über den Maschinenbau, die Produktion bis hin zu Vertrieb, Marketing und Versand findet sich alles unter einem Dach. Das Unternehmen liefert innerhalb Deutschlands direkt an den Fachhandel in Bereichen wie Fahrrad, Outdoor, Trekking- und Expeditionsausrüstung, Motorrad und Wassersport. Ebenso exportieren die Heilsbronner vom Produktionsstandort in Deutschland weltweit an Distributionspartner in mehr als 30 Länder. Im alltäglichen Arbeits- und Produktionsablauf spielt Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Ortlieb engagiert sich zudem in verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen und ist zudem seit 2008 Mitglied in der EOCA (European Outdoor Conservation Association).


Das könnte Sie auch interessieren