Neue Struktur in Deutschland 17.09.2018, 09:52 Uhr

Keen verstärkt Vertrieb

Die US-Outdoor-Marke Keen (Portland) möchte dem Handel einen optimalen Service bieten und hat deshalb ihr Vertriebsteam erweitert.
Mit Laura Fokkens und Daniel Cholewik will Outdoor-Schuster Keen seinen Service in Richtung Handel verbessern.
(Quelle: Keen )
John Jansen (General Manager und Head of Keen EMEA) und Thomas Lange (Salesdirector EMEA) haben ihre nationale Vertriebsmannschaft aufgrund von positiven Umsatzzahlen neu strukturiert und mit mehreren Personalien aufgestockt.
Die neugeschaffene Position des Key-Account-Managers "Better Footwear" tritt die gelernte Schuhfachwirtin Laura Fokkens (32) an. Sie vertiefte ihr Branchen-Know-how zuletzt als Geschäftsführerin Schuhvertrieb bei Goodiez in Krefeld. Zu Fokkens Aufgabenbereich, den sie von Keens neuem Showroom-Standort Mainhausen aus wahrnehmen wird, zählt ebenfalls der vertriebliche Ausbau der Segmente Kids und Lifestyle sowie die Betreuung der Schuhfachhandel-Einkaufsverbände.
Für den Outdoor- und Sportfachhandel sowie den Online-Vertrieb wurde ebenso eine neue Key-Account Manager-Position geschaffen und mit Daniel Cholewik (37) besetzt, der bereits seit 2015 für Keen "sehr erfolgreich den Vertrieb in der Region NRW steuerte" und vom Keen-Showroom in Ratingen-Breitscheid aus agiert. Der diplomierte Sportwissenschaftler hat sich seine fundierten Branchenkenntnisse u.a. bei Decathlon und als Key-Account-Manager bei der Royer-Gruppe erworben. Cholewik wird nicht nur für die Key-Accounts und die Sport-Einkaufsverbände sowie die Online-Handelspartner zuständig sein, sondern übernimmt zudem die operative Verantwortung für ein Team von vier Vertriebsmitarbeitern.Als Sales- und Field-Service-Repräsentanten sollen diese den Kontakt zum Handel intensivieren, begleitend zum Vertrieb Schulungen abhalten, In-Store-Support bieten sowie Vor-Ort-Aktivitäten initiieren und durchführen.
Im neu aufgeteilten und mit einem zusätzlichen Außendienstler ausgestatteten Verkaufsgebiet Deutschland bereist künftig Pete Buschmann Rheinland-Pfalz und das Saarland. Erik Brunia übernimmt Nordrhein-Westfalen, Bernd Machold ist zuständig für Bayern und wird ab Anfang 2019 einen dritten deutschen Keen-Showroom in München betreuen. Die Region Hessen wird ab Anfang Dezember von einem neuen zusätzlichen Keen-Mitarbeiter verantwortet, der noch noch nicht genannt wurde.
Die übrigen Außendienstgebiete werden weiterhin von den langjährigen Handelsagenturen Rogu Sports GmbH (Nord- und Ostdeutschland) und Berg Agenten (Baden-Württemberg) betreut, die ihre Teams mit zusätzlichen Field-Service-Mitarbeitern ausbauen werden. John Jansen möchte mit der Umstrukturierung, die ab Mitte September greift, nicht nur „die deutlich wachsende Nachfrage nach KEEN-Produkten noch besser bedienen, sondern vor allem auch den dynamischen Ausbau unserer Präsenz auf den Handelsflächen und die Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern verstärken, denen wir einen optimalen Service bieten wollen“.



Das könnte Sie auch interessieren