Händler kauft Marke
14.05.2018, 09:26 Uhr

Canadian Tire schnappt sich Helly Hansen

Helly Hansen wechselt für knapp 1 Mrd. kanadische Dollar den Besitzer: Ontario Teachers' Pension Plan verkauft die Marke an Canadian Tire, eine kanadische Handelskette.
Helly Hansen hat einen neuen Eigentümer.
(Quelle: Helly Hansen/Instagram )
Für 985 Mio. kanadische Dollar (648 Mio. Euro) kauft die Canadian Tire Corp. (Toronto) den norwegischen Outdoor-Bekleider Helly Hansen und übernimmt dessen Schulden von 50 Mio. kanadischen Dollar. 
„Mit unseren Fähigkeiten und dem bewährten globalen Marken- und Managementteam von Helly Hansen sehen wir enorme Chancen für Canadian Tire und Helly Hansen in Kanada und international“, so Stephen Wetmore, CEO von Canadian Tire. Die Handelskette ist börsennotiert, beschäftigt 58.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von 12,68 Mrd. kanadischen Dollar.
Canadian Tire betreibt rund 1.700 Filialen in mehreren Handelssegmenten, darunter die FGL Sports Ltd., die Sportartikel unter mehreren Marken wie SportChek, Hockey Experts oder National Sports verkauft. Mit rund 430 stationären Geschäften beansprucht das Unternehmen die Marktführerschaft im kanadischen Sportfachhandel für sich. Die Akquisition von Helly Hansen sei ein weiterer Schritt darin, Canadian Tire zu diversifizieren. Der Kauf soll im dritten Quartal dieses Jahres finalisiert werden.
Die norwegische Marke Helly Hansen (Oslo) besitzt Geschäfte in mehr als 40 Ländern und ist im Sport-, Outdoor-, Segel- und Arbeitsschutzmarkt aktiv, insbesondere mit Bekleidung. Kernmärkte sind neben Europa, die USA und Kanada. Seekapitän Helly Juell Hansen und seine Frau Margrethe gründeten die Firma 1877 in Moss (Norwegen) nachdem der Kapitän durch Leinöl einen besseren Weg gefunden hatte, sich vor dem norwegischen Wetter zu schützen. Im Jahr 2017 erwarb Helly Hansen Musto, einen britischen Hersteller von Segel-, Reit- und Schießbekleidung.



Das könnte Sie auch interessieren