Start mit der Sommersaison 2019 10.01.2018, 15:56 Uhr

Bernd Hummel wird Lizenznehmer von Homeboy

Das Familienunternehmen Bernd Hummel GmbH hat sich die Schuhlizenz von Homeboy für die gesamte EU gesichert. Erste Streetwear-Modelle sollen ab der Sommersaison 2019 im Fachhandel erhältlich sein
(Quelle: Homeboy Loud Couture )
Seit mehr als 35 Jahren ist die Bernd Hummel GmbH (Pirmasens) der weltweit größte Lizenznehmer der Marke Kangaroos, seit 2017 hält das Unternehmen außerdem die Lizenz der Marke Beachbody. Nun startet Bernd Hummel außerdem mit der Schuhlizenz der Marke Homeboy Loud Couture durch.
Homeboy wurde 1988 gegründet und etablierte sich zuerst im Skater-Umfeld. Ihren Bekanntheitsgrad konnte das Streetwear-Label dadurch steigern, dass sie 1989 die erste „Coach Jacket“, eine Nylon-Hemdjacke mit Logo, und zwei Jahre später die erste „Baggy Pants“ auf den Markt brachte und dadurch auch zum It-Label von Künstlern und Musikern wurde.
Die neuen Schuhmodelle, die Bernd Hummel unter Lizenz herausbringt, sollen den Style der 90er-Jahre wieder aufgreifen und in die heutige Zeit transformieren. Geplant ist, dass die ersten Streetwear-Modelle ab der Sommersaison 2019 im Schuh-, Sport- und Sneaker-Fachhandel erhältlich sind. Zudem soll europaweit auch der Online- und Versandhandel beliefert werden.
Übrigens: Den Vertrieb der Streetwear-Bekleidung von Homeboy im DACH-Raum übernimmt ab sofort Urban Styles. Die Agentur hat bereits Marken wie Fila, Helly Hansen, Kappa, Cayler & Sons, Criminal Damage, Urban Classics und Sixth June im Portfolio. Diese werden in den Showrooms in Hamburg, Berlin, München und Karlsruhe präsentiert und vom eigenen Logistik-Zentrum in Köln aus ausgeliefert.



Das könnte Sie auch interessieren