Quelle: Shutterstock / BLACKDAY
Warenkunde 11.06.2021, 10:42 Uhr

Was Verkäufer über Protein-Produkte wissen sollten

Eine kompetente Beratung ist bei Sportnahrung nach wie vor gefragt und gefordert. Dabei besteht natürlich die größte Nachfrage nach proteinlastigen Produkten. Was Verkäufer den Kunden dazu im Verkaufsgespräch mit auf den Weg geben können und sollten.
Wer Muskelmasse erhalten oder aufbauen möchte, muss ganz besonders auf die Menge seiner täglichen Proteinzufuhr achten. Davon abhängig sind auch Ziel und Häufigkeit des Trainings. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Sportlern, die mehr als fünf Stunden pro Woche trainieren, eine tägliche Proteinzufuhr von 1,2 Gramm (Muskelerhalt) bis 2,0 Gramm (Muskelaufbau) pro Kilogramm Körpergewicht. Das bedeutet zum Beispiel: Eine Frau, die dieses Trainingspensum absolviert und 60 Kilogramm wiegt, sollte zwischen 72 Gramm Protein (Erhalt) und 120 Gramm Protein (Aufbau) zu sich nehmen. Bei einem 80 Kilogramm schweren Mann wären das 96 Gramm (Erhalt) und 160 Gramm (Aufbau). Gesunde Erwachsene im Alter von 19 bis unter 65 Jahren, die maximal fünf Stunden pro Woche sportlich aktiv sind, hätten keinen erhöhten Proteinbedarf, so die DGE. Für sie gelte ein Referenzwert von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Für gesunde, normalgewichtige ältere Menschen ab 65 Jahren liege der Schätzwert bei täglich 1,0 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten