Quelle: Shutterstock/ CSNafzger
Flächenbewirtschaftung
26.02.2021, 09:10 Uhr

Wer trägt das Risiko bei Winterware?

Angesichts der aktuell extrem schwierigen Wintersaison kocht das Thema Risikoverteilung wieder hoch. Verschiedene Modelle werden diskutiert – sogar eine Flächenbewirtschaftung im großen Stil.
Es gibt nicht wenige Händler, die die Wintersaison für mehr oder weniger beendet erklären. Dazu gehört auch ein so starker Player wie das Münchner Sporthaus Schuster. Dort belief sich die Abverkaufsquote bei Alpinski, einer Domäne des Unternehmens, auf nur 15 bis 20 Prozent. Dass diese noch nach oben korrigiert werden kann, ist angesichts des weiter bestehenden Lockdowns – nicht nur im Einzelhandel, sondern auch in den deutschen Skigebieten, die diese Saison aller Voraussicht nach gar nicht mehr den Betrieb aufnehmen dürfen – sowie des wohl ausfallenden Osterurlaubs ein eher unrealistisches Ziel.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten