Quelle: Shutterstock/Sergej Nivens
"Die kleinen Marken sind die großen Gewinner" 01.04.2019, 11:03 Uhr

Die Aufsteiger im Teamsport-Markt

Während Nike und Adidas sich auf die Champions League konzentrieren und ihr Portfolio an Fachhändlern ausdünnen, gewinnen andere Teamsportmarken an Bedeutung.
Nike und Adidas sind im Fußball gesetzt: An den Schuhen und Trikots von Ronaldo und Messi kommt kein Fan vorbei. Aber partizipiert auch der Fachhandel an den Umsätzen mit diesen Stars? 2017 verlor der vor allem durch Fußball dominierte Teamsport bei Intersport rund 17 Prozent an Umsatz. 2018 hinterließ das frühe Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland bei Intersport „eine große Bremsspur“, wie Intersport-Vorstand Mathias Boenke es im Rahmen der ISPO ausdrückte. Statt den geplanten 25 Prozent erzielte man in Heilbronn nur ein Plus von fünf Prozent. Für Mainhausen hingegen meldet Bereichsleiter Michael Zeuch für 2018 ein Plus von 26 Prozent für die Kategorie Teamsport.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten