Marktreport Sporttextilien 06.05.2019, 10:10 Uhr

Die wichtigsten Trends bei funktionellen Stoffen

Im Sommer 2021 spielen die funktionellen Stoffe ihre optische Attraktivität aus. Interessante Oberflächen verbergen die immer vorhandenen funktionellen Werte, ein weicher, seidiger Griff vermittelt Wohlgefühl, und auch Nachhaltigkeit ist natürlich immer dabei.
(Quelle: Ulrike Arlt )

Baselayer

(Quelle: Ulrike Arlt)
Vielseitig und modisch, so präsentieren sich die Baselayer. Dreidimensionale Strukturen und Bodymapping lassen die Stoffe rasch trocknen, hauchdünne Graphen-Prints auf der Abseite regulieren die Temperatur auf der Haut. Naturfasern werden den synthetischen Fasern beigemischt, wie etwa Hanf, Cash­mere oder Seide, dazu die Dauerbrenner Tencel und Merinowolle. Nachhaltigkeit ist in dieser Kategorie selbstverständlich.

Midlayer

(Quelle: Ulrike Arlt)
Leichtigkeit spielt eine große Rolle bei den sommerlichen Midlayern, außerdem Elastizität und Struktur. Egal ob synthetische Fasern, Wolle oder Baumwollmischungen, dreidimensionale, strukturierte Oberflächen oder Abseiten sind wichtig. Neben Spacern rücken auch neue Materialien mit Füllungen und Steppungen sowie vielfältige Jacquards in den Fokus. Nachhaltige Fasern sind hier ebenfalls zu finden.

Softshells

(Quelle: Ulrike Arlt)
Gewalkte Wolle, Cord und Denim-Patchwork machen die funktionellen Softshells interessant und modisch. Wichtig in dieser Kategorie sind die angenehmen Innenseiten der Laminate oder gebondeten Stoffe. Viele leichte Qualitäten sind hier zu sehen. Das Angebot reicht von sportlich-klassischen Varianten über strukturierte, modische Materialien bis zu neuen, kreativen Ansätzen. Auch hier ist das Thema Umweltschutz mit natürlichen oder recycelten Fasern präsent.

Drei Lagen

(Quelle: Ulrike Arlt)
Jacquards und plastische Drucke mit neuen Print-Techniken bringen eine ganz neue Optik bei diesen hochfunktionellen Stoffen. Auch an der Performance wurde gearbeitet, so gehen die Topwerte hier bis zu einer Atmungsaktivität von 40.000 g/m²/24 h. Gleichzeitig wird hier viel mit strukturierten Oberflächen gearbeitet, die einen besonderen Handfeel erzeugen, sodass die Membran nicht mehr spürbar ist. Recyclingfasern sind natürlich ein Muss.

Zwei Lagen

(Quelle: Ulrike Arlt)
Visuell und haptisch spannende Oberflächen machen diesen kommerziellen Tisch sehr modisch. Die Laminate haben Oberstoffe aus Cord oder gewalkter Wolle, sind gecrinkelt oder zeigen einen besonderen Schimmer. Viele Jacquards sind zu sehen, von verspielt bis technisch, auch mit Op-Art-Motiven. Auch hier sind Fasern aus recyceltem PES oder PA zu finden, und Stretch-Garne ohne Spandex, die dank ihrer Spiralkonstruktion elastisch sind. Die leichtesten Stoffe wiegen deutlich unter 100 g und sind leicht transparent.

High Density & Lightweight

(Quelle: Ulrike Arlt)
Noch nie gab es so viele modische Ansätze bei den leichten, daunenfesten Stoffen. Zum einen sind ganz besondere Oberflächen zu sehen – Crinkle, Metall-Optik auf der Ober- und Rückseite, hochglänzende Oberflächen und brillante, leuch­tende Drucke zum Beispiel auf Stoffen, deren Garn mehr Farbstoff aufnehmen kann. Zum andern sind diese Materialien extra leicht und transparent, teilweise aus Garnen mit nur 7 Denier Faserstärke und dabei dennoch funktionell. In dieser Kategorie kommen neben recyceltem PES und PA auch synthetische Fasern aus dem Öl der Rizinusbohne zum Einsatz.

Shirts & Pants

(Quelle: Ulrike Arlt)
Viele neue Hemdenstoffe machen den Sommer 2021 so spannend und modisch wie nie. Leinenoptik, leichter Baumwoll-Mix und synthetische Stoffe mit Punching-Holes sorgen für neue Oberflächen, anstelle der Karo-Klassiker gibt es Designs, die an Asien erinnern, oder an Meerjungfrauen. Die Hosenstoffe sind allesamt elastisch, immer öfter ist funktionelles Denim zu sehen, zum Teil mit Cordura oder auch mit antibakteriellen Ausrüstungen. Viele recycelte oder biologisch abbaubare Fasern machen diesen Tisch sehr nachhaltig.

Athleisure

(Quelle: Ulrike Arlt)
Natürliche Oberflächen, Melangen, Knits, Terrys und samtige Materialien bestimmen das Bild. Spannend wirkt die Mischung mit glänzenden, schillernden Materialien. Natürlich bieten alle Stoffe dennoch funktionelle Features. So gibt es beispielsweise Fasern mit zusätzlichen Ausrüstungen für besondere Klima­aktivität oder mit pflegendem Collagen für die Haut, das für ein besonderes Tragegefühl sorgt. Auch hier wird das Thema Nachhaltigkeit nicht vernachlässigt, viele Stoffe sind umweltschonend gefärbt oder werden aus Recyclingfasern hergestellt.

... weitere interessante SAZsport Themen