Quelle: Katjana Frisch
Die Talsohle ist durchschritten 06.03.2020, 09:04 Uhr

So entwickelt sich der deutsche Snowboard-Markt

Von Beobachtern der Wintersportbranche für tot erklärt, scheint sich der „Patient“ Snowboard wieder erholt zu haben. Hoffnung macht auch ein spannendes Nischensegment.
Die nackten Zahlen aus dem deutschen Snowboard-Markt lesen sich erst einmal nicht sonderlich gut: nur 710.000 aktive Snowboarder, ein Absatzvolumen von etwa 35.000 bis 40.000 Stück, rund 150 Händler, die sich noch intensiv mit dem Thema beschäftigen. Allerdings zeigen zumindest die ersten beiden ­Zahlen wieder einen Aufwärtstrend, verglichen mit den vergangenen zwei, drei Jahren, und in diesem Zusammenhang ist es erfreulich, dass die Markt- und Preisführer Blue Tomato und Planet Sports beim Angebot ihrer Bretter online vor Weihnachten weit­gehend auf Rotstiftpreise verzichten. Profitabilität ist wichtiger, als große Mengen abzusetzen, das Geschäft scheint wieder gesünder zu werden.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten