Stichproben bei Import-Ware 16.08.2019, 08:35 Uhr

Viele E-Scooter sind nicht gesetzeskonform gekennzeichnet

Die meisten E-Scooter verfehlen bei der Einfuhr in die EU die Anforderungen an die Produktsicherheit. Einige dürften in den Handel gelangt sein. Im Straßenverkehr dürfen sie nicht genutzt werden.
Elektro-Tretroller
(Quelle: Pixabay)
Seit knapp einem Monat sind die sogenannten Elektro-Scooter für den Straßenverkehr zugelassen. Die Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) überprüft insbesondere bei Einfuhrkontrollen im Hamburger Hafen regelmäßig, ob bei E-Scootern die Anforderungen an Sicherheits- und Gesundheitsschutz eingehalten werden. Bei etlichen Stichproben stellten die Mitarbeiter der Abteilung Produktsicherheit der Behörde fest, dass die Anforderungen nicht eingehalten wurden. Seit Januar 2019 wurden 1.772 E-Scooter bei der Einfuhr in die Europäische Union im Hamburger Hafen kontrolliert. Nur 315 E-Scootern wurde die Einfuhr in die EU gewährt, alle anderen erhielten keine Freigabe zum freien Verkehr.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten