Quelle: Shutterstock / Sasin Paraksa
"Wir müssen uns alle neu erfinden"
25.10.2018, 09:15 Uhr

Running wächst, aber nicht mehr zweistellig

Der Running-Markt wächst nicht mehr so stark wie früher. Einige Marken entwickeln sich trotzdem prächtig. Gute Händler laufen in der Königsdisziplin Events zur Höchstform auf und bewegen ihre Stadt
Als „flach bis rückläufig“ bezeichnen viele Akteure die Entwicklung des Running-Marktes in diesem Jahr. Während in 2017 das Wachstum der Verkaufsmengen von Laufschuhen laut den Marktforschern der NPD Group noch bei starken 9 % lag und rund 4,24 Millionen verkauften Paar im Handel, wurde im ersten Halbjahr 2018 – auch aufgrund des langen Winters und sehr heißen Sommers – ein Rückgang von 6 % gemeldet. Das PoS-Panel der NPD Group misst die direkten Abverkaufszahlen von Händlern, die nach Einschätzung der Forscher etwa 50 % des Gesamtmarktes abdecken. Erfreulicherweise steigen die im Handel erzielten Durchschnittspreise von Running-Schuhen wieder an, von zuletzt 93,1 Euro auf aktuell 94,7 Euro, nachdem sie in den Jahren zuvor stetig gesunken waren.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten