Auch für Sport- und Outdoor-Händler interessant 24.09.2018, 18:07 Uhr

Paddle Expo präsentiert neue Trends der Paddel-Branche

Ende dieser Woche trifft sich die Paddel-Branche in Nürnberg. Diese Trends können auf der Messe nicht nur für Spezialisten, sondern auch für Sport- und Outdoor-Händler spannend sein.
Da hat jemand ein glückliches Händchen bewiesen: Wenn vom 5. Oktober (Freitag) bis 7. Oktober (Sonntag) die Paddle Expo im Messezentrum Nürnberg über die Bühne gehen wird, dann hat sich der Sommer endgültig aus Deutschland verabschiedet und der Herbst Einzug gehalten. Man stelle sich vor, die Veranstaltung wäre, wie in den Jahren zuvor großteils geschehen, auf den September terminiert worden. Dann würde Horst Fürsattel sicher den einen oder anderen Fachbesucher weniger in seiner Halle 7A begrüßen dürfen – nämlich die Bootsvermieter, die Kanu-/Kajak-Händler und die SUP-/Surf-Anbieter. So zeigt sich der Ausrichter der Paddle Expo „heilfroh“ über die Entscheidung – „bei dem Wetter, das wir im September draußen vor der Tür hatten“. Auch in diesem Jahr ist es ihm wieder gelungen, die gesamte Paddel-Industrie nach Nürnberg zu holen – und sogar noch ein paar Hersteller mehr. Die 16. Auflage der Messe wartet mit 157 Unternehmen und 308 Marken auf, was einen Rekord bedeutet. So betont Fürsattel nicht ohne Stolz, dass es „auf diesem Planeten nichts Vergleichbares“ gebe, „wo auch nur annähernd so viele Marken aus dem Paddelsport zusammen sind wie in dieser einen Halle“. Das Rahmenprogramm wird wie gehabt aus einem Get-together an diversen Ständen am Abend des ersten Messetages und der Industrie-Party mit Buffet, Musik und Filmen am Abend des zweiten bestehen.

SAZ sport

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt SAZsport plus-Kunde.
  • Regelmäßige Ausgabe der SAZsport
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang