Bewusstere Order im Textilsegment 29.07.2019, 08:48 Uhr

So verändert sich das Einkaufsverhalten der Händler

Nachhaltigkeit auf der einen Seite, modische Aspekte auf der anderen. Zur kommenden Orderrunde möchten die Händler auf jeden Fall gut informiert werden, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.
(Quelle: M.O.C. )
Weniger Vororder, mehr Input und Informationen – so könnte man zusammenfassen, was die Händler in der Orderrunde 2020 vorhaben und was die textilen Marken zu erwarten haben. Wie schon in den vergangenen Saisons planen die Händler, beim Volumen ihrer Vororder zurückhaltend zu sein. Sie möchten flexibel bleiben, was das Wetter und neue Trends angeht, und ihren Kunden ganz aktuell bieten können, was diese suchen. Daher sagen über 36 Prozent der befragten Händler, dass sie im Sommer 2020 auf Lagerware und NOS setzen werden. Gleichzeitig soll das Sortiment auch aufgefrischt werden – neue Funktionsmarken, aber auch neue modische Marken stehen auf der Wunschliste. Immerhin haben rund 14 Prozent der Händler bereits modische Urban-Outdoor- oder Athleisure-Kollektionen im Programm.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten