Neues Konzept kommt für 2020 17.07.2019, 11:00 Uhr

Friedrichshafen verschiebt Outdoor-Messe

Die Messe Friedrichshafen hat beschlossen, die vom 17. bis 19. September 2019 geplante Premiere der Outdoor-Friedrichshafen nicht durchzuführen und das neue Format zu verschieben.
Die Entscheidung, die Messe zu verschieben, solle allen Beteiligten die Möglichkeit geben, die initiierte Neukonzeptionierung weiter zu entwickeln.„Wir haben viel Zuspruch und auch gute Anmeldungen starker Hersteller für unsere Outdoor Friedrichshafen erfahren", erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. "Für eine Erstveranstaltung in einem neuen Markt wären wir so auch direkt in die Umsetzungen gegangen. Trotzdem konnten wir in Summe aktuell leider nicht genügend Resonanz für ein Start-Engagement in der uns bekannten Branche erzeugen. Wir verschieben unsere neuen Aktivitäten im Outdoor-Segment und lassen Zeitpunkt sowie Ausrichtung momentan bewusst offen.“
Mehr als zwei Jahrzehnte, bis ins Jahr 2018, hat der Messeplatz am Bodensee der Outdoor-Branche eine Heimat geboten und der Fachmesse zur international bedeutendsten Business-Plattform in Verbindung mit der Besonderheit eines passgenauen Umfeldes und Branchen-Spirits verholfen. „Dadurch liegt die Messlatte für die neue Veranstaltung sehr hoch. Für eine gute Initialzündung benötigt es ein gewisses Mindest-Setting auf Markenseite. Dies ist nicht gelungen und somit ist es leider sehr unwahrscheinlich, dass wir bereits im September 2019 wieder eine so begeisternde Stimmung erzeugen können, welche wir 25 Jahre erfolgreich geprägt haben“, erklärt Bereichsleiter Stefan Reisinger.
Nach wie vor sieht die Messe Friedrichshafen gute Chancen, der Outdoor-Branche oder Teilen davon am Bodensee ein passendes Konzept anzubieten. Für 2020 wird ein neuer Anlauf unternommen. „Wir sind der festen Überzeugung, dass die Art und Weise, wie sich die Branche früher und bis zuletzt präsentiert hat, Spielraum für Alternativen bietet“, so Reisinger. Die Outdoor Friedrichshafen hatte sich in diesem Jahr mit einem neuen Konzept präsentiert, zu dem die verstärkte Einbindung des stationären Fachhandels und eine Terminierung zum Ende der Sommersaison gehörten.

... weitere interessante SAZsport Themen