Hybrides Konzept 16.09.2020, 11:28 Uhr

Die neue ISPO Munich

Die Messe München präsentiert für die vom 31. Januar bis 3. Februar 2021 stattfindende
ISPO Munich erstmals ein hybrides Konzept aus digitaler und lokaler Veranstaltung.
ISPO-Projektleiter Markus Hefter stellt das neue Konzept der ISPO Munich 2021 vor.
(Quelle: Messe München )
Projektleiter Markus Hefter hat im Zuge der Corona-Krise zusammen mit der Bayerischen Staatsregierung ein umfassendes Hygiene-, Sicherheits und Hallenkonzept für die ISPO ausgearbeitet, das den Fachbesuchern der weltgrößten Sportartikelmesse zahlreiche Beteiligungsmöglichkeiten in physischer und digitaler Form bietet. Wie im Alltag wird es auch bei der Messe Maske, Abstand und Registrierungen geben. Die Messe München veranstaltet bereits seit Anfang des Monats auf dem Messegelände wieder Events unter Corona-Bedingungen. „Wir werden zum Start der ISPO Munich im Januar 2021 bereits eine große Routine in den Abläufen erreicht haben“, erklärt Hefter. Außerdem soll es an jedem Stand einen Hygienebeauftragten geben.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten