Mehr Herzblut für die Sortimentsgestaltung 14.04.2020, 10:58 Uhr

So werden Fitness-Kleingeräte zu stabilen Umsatzbringern

Nahezu jeder Sporthändler führt sie: Hanteln, Matten, Faszienrollen und Co. Doch oft fristen sie in irgendeiner Ecke ein eher unbeachtetes Dasein. Dabei sehen Hersteller die Kleingeräte als ganzjährige Umsatzgaranten.
Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer ist das neue Gesicht von Schildkröt.
(Quelle: Schildkröt Fitness / MTS Sport )
Eigentlich sollten Fitnesskleingeräte dem Sporthandel viel Freude bereiten: Die Artikel lassen sich das ganze Jahr über verkaufen, sind keinem Kollektionswechsel oder saisonalen Schwankungen unterworfen und zeigen sich vergleichsweise preisstabil. Trotzdem fristen sie in vielen Geschäften buchstäblich ein Schattendasein: verbannt in die hinterste Ecke im Laden, ganz unten im Regal, wo nur der Kunde fündig wird, der intensiv danach sucht. Beratung? Zeitweise Fehlanzeige.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten