Quelle: Florian Bergener
Klimaschutz im Fokus 01.10.2019, 12:01 Uhr

Das waren die Top-Themen auf dem European Outdoor Summit

Am 26. und 27. September ging im schweizerischen Interlaken eine neue Ausgabe des European Outdoor Summit über die Bühne. Und dabei gab es vor allem eine Erkenntnis: Die Branche muss schneller werden. 
Das Leben steckt wirklich voller interessanter Zufälle. Während der globale Klimastreik am Freitag, dem 27. September, in seine zweite Runde geht, versammelt sich die Outdoor-Branche sozusagen zeitgleich (am 26. Und 27. September) zum European Outdoor Summit (EOS) im schweizerischen Interlaken, einem malerischen Urlaubsort bei Bern. Beide Ereignisse haben einen starken Bezug zueinander: Während die einen ihrer Forderung nach Klimaschutz lautstark Ausruck verleihen, versuchen die anderen, mit ihren Mitteln einen Teil dazu beizutragen. Und so stand die 2019er Auflage des EOS thematisch auch ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit und Wandel. „Wir wissen, dass wir uns vielen Herausforderungen beim Thema Umwelt- und Sozialverträglichkeit gegenüber sehen. Unsere Branche hat sich diesen gestellt, aber ich denke, dass wir die Schlagzahl erhöhen müssen“, betonte Mark Held, Präsident der European Outdoor Group (EOG), bei seiner Begrüßungsrede am ersten Tag des Gipfels.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten