EOG: State of Trade 2020 04.08.2021, 10:46 Uhr

So hat sich die Corona-Pandemie auf den Outdoor-Markt ausgewirkt

Im Rahmen ihre Marktforschungsprogramms „State of Trade“ hat die European Outdoor Group herausgearbeitet, wie die Covid-19-Pandemie den Outdoor-Markt beeinflusst hat. Das Großhandelsvolumen sank 2020 von 5,8 Mrd. Euro auf 5,3 Mrd. Euro.
In Bezug auf den Wert ging der Reinverkauf in den europäischen Outdoor-Markt 2020 auf 5,3 Mrd. Euro zurück.
(Quelle: EOG)
Der gesamte Outdoor-Markt musste 2020 Einbußen hinnehmen. Dies belegt die Marktforschungsstudie „State of Trade 2020“ der European Outdoor Group (EOG). Das Großhandelsvolumen ging um 9,5 Prozent auf 5,3 Mrd. Euro zurück. 2019 lag der Wert noch bei 5,8 Mrd. Euro. Auch in den untersuchten Teilsegmenten ging der Reinverkauf in den Markt zurück. Das größte Minus gab es bei Rucksäcken und Gepäck (minus 17 Prozent beim Wert) sowie bei Bekleidung und Schuhen (jeweils minus 10,4 Prozent). Zubehör (minus 0,6 Prozent beim Wert) und Zelte (minus ein Prozent) verloren dagegen am wenigsten.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten