Bilanz des „Corona“-Quartals 12.08.2020, 10:43 Uhr

Wolverine verliert stark, ist aber zufrieden

Auch der US-amerikanische Schuhkonzern Wolverine World Wide hat aufgrund der Corona-Pandemie herbe Verluste eingefahren. Warum CEO Blake Krueger dennoch ein positives Fazit zieht.
(Quelle: Wolverine Worldwide )
„Viel stärker als erwartet“, bezeichnet Blake Krueger, CEO und Präsident des Schuhkonzerns Wolverine World Wide (unter anderem Saucony, Merrell, Hush Puppies), die Unternehmensergebnisse des zweiten Quartals, in dem Corona mit Ladenschließungen und Beschränkungen von Aktivitäten die größten Auswirkungen nach sich gezogen hatte. So wurden dort insgesamt 349,1 Mio. USD erwirtschaftet (294,5 Mio. Euro), was ein Minus von 38,6 Prozent bedeutete (währungsbereinigt: 38,3 Prozent).

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten