Gute Margen, wenig Fläche 19.03.2019, 08:22 Uhr

„Der Freizeit-Tischtennismarkt ist eine stabile Nische“

Der Sport ist auf jedem Schulhof zuhause, gehört oftmals zum Sportunterricht und ist von Freizeitanlage und Spielplätzen nicht wegzudenken. Dennoch geht das Sortiment bei manchen Händlern unter. Ein Hersteller erklärt, wieso der Handel mit Tischtennis punkten kann.
(Quelle: Donic-Schildkröt )
Von 2002 bis 2018 ist die Mitgliederzahl des Deutschen Tischtennis Bundes von 688.000 auf 550.000 gesunken. Doch entgegen dieser anhaltenden Abwärtstendenz können Händler mit der Sportart immer noch punkten. Sebastian Frey, Geschäftsführer von MTS Sport, erklärt, warum das Sortiment nach wie vor interessant ist.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten