Quelle: Shutterstock/Bacho
Neue Tarifrunde 22.08.2019, 10:16 Uhr

IG BCE fordert sechs Prozent mehr Entgelt in der Sportartikelindustrie

Heute (22. August 2019) beginnen in Würzburg die Tarifverhandlungen für die Schuh- und Sportartikelindustrie. Die IG BCE will für die rund 12.000 Beschäftigten unter anderem eine Lohnerhöhung von sechs Prozent herausholen. Zudem soll die Ausbildung aufgewertet werden.
Mit einer Reihe von Forderungen geht die IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie)  heute in die Tarifverhandlungen für die Schuh- und Sportartikelindustrie: Sechs Prozent mehr Entgelt für die rund 12.000 Beschäftigten in dieser Branche sowie eine Aufwertung der unteren Entgeltgruppen und der Ausbildung, die sich für jeden Beschäftigten der Entgeltgruppen 1 bis 4 und für die Azubis in mindestens 120 Euro mehr Lohn im Monat auswirken soll. Für Auszubildende im ersten Lehrjahr würde dies ein Plus von 16 Prozent bedeuten. Die Laufzeit des Tarifvertrags wird abhängig sein vom Gesamtpaket.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten