Abschlussbericht des zweiten Quartals 2020 17.08.2020, 10:41 Uhr

Skechers verliert über 40 Prozent Umsatz

Der kalifornische Schuhspezialist Skechers hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen satten Umsatzrückgang schlucken müssen. Ein „Trostpflaster“ in Zeiten von Corona war jedoch die Eröffnung eines Stores in Paris vor ein paar Tagen.
Das neue Flaggschiff von Skechers in Paris
(Quelle: Skechers )
Bei fast allen Unternehmen in der Geschäftswelt herrscht derzeit Schwund, so auch beim US-amerikanischen Schuhspezialisten Skechers: Im Quartalsbericht für die Monate April, Mai und Juni ist ein Umsatzminus von 42 Prozent ausgewiesen. Den 1,26 Mrd. USD vom Vorjahreszeitraum standen dieses Jahr 729,5 Mio. USD gegenüber. Im ersten Halbjahr des Jahres 2020 hat Skechers damit 22,2 Prozent verloren, in absoluten Zahlen ausgedrückt sank der Umsatz von 2,54 Mrd. USD auf 1,97 Mrd. USD. Damit wird es natürlich unmöglich für das Unternehmen, den Rekorderlös von 2019 zu erreichen, der bei 5,22 Mrd. USD (4,65 Mrd. Euro) gelegen hatte. Verkauft wurden 188 Millionen Paar Schuhe.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten