Interview mit Peter Schöffel 02.07.2019, 13:12 Uhr

So flirtet Schöffel mit der Mode

Peter Schöffel über Tradition, Schöffel Originals und die Ausweitung des Markenangebots hin zu jüngeren Zielgruppen..
(Quelle: Schöffel )
Auch ein Traditionsunternehmen in der Outdoor-Branche kann sich verjüngen. Bestes Beispiel dafür ist die Kapsel-Kollektion Schöffel Originals, die eine große Dynamik erreicht hat. Peter Schöffel sprach darüber mit der SAZ Sports & Fashion.
SAZ Sports & Fashion: Herr Schöffel, flirten Sie mit Ihrer Linie „Originals“ mit der Mode?
Peter Schöffel: Schöffel flirtet immer ein wenig mit der Mode, denn wir machen seit mehr als 50 Jahren modische Outdoor-Bekleidung. Im Vordergrund steht aber stets die Funktion und die Qualität und nicht die Modeaussage. So ist es auch bei unserer Kapsel Schöffel Originals, mit der wir unsere ureigensten Themen aufgreifen, nämlich Outdoor-Klassiker, und diese neu interpretieren.
SAZ Sports & Fashion: Was war die Idee hinter der Lancierung dieser Linie?
Schöffel: Ich finde es ungemein spannend, in unserer durchdigitalisierten Welt Produkte, die aus einer ganz anderen Zeit stammen, wiederzubeleben und in einen modernen Kontext zu setzen. Wer könnte das in unserer Branche besser als wir, ein Familienunternehmen mit einer 215 Jahre langen Tradition? Schöffel Originals basiert auf Produkten aus der analogen Zeit, in ihrer Art ehrlich und nicht kopierbar.
SAZ Sports & Fashion: Schöffel ist bekannt für seine funktionellen Highlights – bei welchen Händlern sehen Sie Ihre Marke?
Schöffel: Wir sind und bleiben ein Sportmode-Unternehmen, daran ändert auch unsere Kapsel Schöffel Originals nichts. Unser wichtigster Vertriebspartner bleibt somit der qualifizierte Outdoor-Fachhandel. Schließlich sind auch die Originals-Produkte vollwertig für alle Freizeitaktivitäten nutzbar und keine Schauprodukte.
SAZ Sports & Fashion: Sie erreichen mit Originals eine neue und junge Zielgruppe – wird das Markenangebot von Schöffel dahingehend ausgebaut werden?
Mit Schöffel Originals zielt der Outdoor-Bekleidung vor allem auf jüngere Zielgruppen.
(Quelle: Schöffel)
Schöffel
: Ja, das ist ein erfreulicher Effekt dieser Linie: Wir haben die Wahrnehmung unserer Marke insbesondere bei den jüngeren Kunden deutlich gesteigert. Die Erfahrungen fließen nun auch in unsere Hauptlinie ein, zum Beispiel was das Marketing und die Kommunikation mit den Kunden betrifft. Denn bei Schöffel Originals haben wir auf eine breite 360-Grad-Kampagne mit POS-Aktionen bei ausgewählten Partnern und auf starke Präsenz in Social-Media-Kanälen gesetzt – und dies mit Erfolg.
SAZ Sports & Fashion: Welche Benefits hat der Sporthandel von dieser Linie – und was sollte er bei der Präsentation beachten?
Schöffel: Auch der Fachhandel hat durch Schöffel Originals jüngere, vielleicht sogar neue Zielgruppen erreicht. Uns waren und sind allerdings zwei Aspekte sehr wichtig: Erstens vertreiben wir Schöffel Originals nur selektiv – zuletzt waren es 25 Händler europaweit –, um eine gewisse Exklusivität zu wahren. Und zweitens erwarten wir von unseren Handelspartnern, dass Originals separat auf Pop-up- und Sonderflächen präsentiert wird und nicht im klassischen Outdoor-Sortiment untergeht.
SAZ Sports & Fashion: Gibt es weitere Pläne, modische Segmente zu stärken?
Schöffel: Wir haben bereits vor ein paar Jahren unsere Outleisure-Kollektion ins Leben gerufen, die sich sehr gut entwickelt hat. Die Linie bietet Outdoor-inspirierte, funktionelle Kleidung für den Alltag mit lässigen und urbanen Designs. Damit ermöglichen wir unseren Kunden, kleine Auszeiten und auch Erlebnisse in der Natur in ihren Alltag zu integrieren. Auch der, der in München bei schlechtem Wetter durch den Englischen Garten spaziert, will passend gekleidet sein. Dieses Segment hat Wachstumspotenzial und wir werden es ausbauen. Aber: Wir sprechen auch bei Outleisure über Funktionsbekleidung, wir verlassen also nicht unseren Markenkern.
SAZ Sports & Fashion: Wo liegt der Fokus der Marke für die Zukunft?
Schöffel: Funktionalität, Qualität und Innovationen bleiben die Kernwerte der Marke Schöffel. Wandern, Bergsport und Ski bleiben unsere Zielsegmente. Wir wollen die Attraktivität und Dynamik der Marke kontinuierlich erhöhen, indem wir an neuen technischen Features arbeiten, die unseren Kunden konkreten Nutzen bieten. Wie in nahezu allen Branchen lautet auch hier eines der Stichworte Digitalisierung – mit Blick auf neue Produkte sehen wir hier spannende Chancen.

... weitere interessante SAZsport Themen