Ziel: 500.000 Paar Schuhe jährlich 24.09.2020, 12:38 Uhr

Salomon will die Schuhproduktion nach Frankreich zurückbringen

Salomon will künftig Schuhe wieder im Heimatland produzieren und plant eine Schuhfabrik in Kooperation mit Textilhersteller Chamatex. Dadurch sollen Entwicklungszyklen verkürzt und eine Verringerung des CO2-Abdrucks in der Produktion erreicht werden.
So soll die neue Schuhfabrik in der französichen Ortschaft Ardoix, Region Auvergne-Rhône-Alpes, aussehen. Hier sollen bis 2025 jährlich 500.000 Paar Salomon-Schuhe gefertigt werden.
(Quelle: Salomon)
Salomon, französische Outdoor-Marke und laut eigenen Angaben Weltmarktführer in den Bereichen Trailrunning und Wintersport, kooperiert mit dem französischen Textilhersteller Chamatex beim Bau der Advanced Shoe Factory 4.0 (ASF 4.0). Die neue Schuhfabrik soll in Ardoix (Region Auvergne-Rhône-Alpes) entstehen, rund 200 Kilometer von Salomons Hauptsitz in Annecy entfernt. Hier soll der gesamte Produktionsprozess von der Konzeption bis zur Herstellung der Schuhe stattfinden. Durch eine Kooperationsvereinbarung sollen sowohl Chamatex als auch Salomon als Aktionäre an ASF 4.0 beteiligt sein. Weitere Kooperationspartner sind die Tennismarke Babolat und Outdoor-Ausrüster Millet. Die neue Schuhfabrik stützt sich auf das von Siemens entwickelte Konzept Industrie 4.0. Rund 50 neue Mitarbeiter, von qualifiziertem Produktionspersonal bis hin zu Ingenieuren und Programmierern, sollen am neuen Standort in Ardoix in Zukunft tätig sein.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten