Quelle: Trisport
Comeback Nr. 4 10.01.2020, 08:23 Uhr

Schweizer Distributeur soll Kettler wieder fit machen

Überraschende Wende im Insolvenzfall Kettler: Der Schweizer Distributeur Trisport hat die Markenrechte von der Kettler Holding GmbH für die Sport- und Fitnessgeräte-Sparte in Europa erworben. Bereits auf der ISPO Munich soll das neue Produktsortiment präsentiert werden.
Wer innerhalb von vier Jahren dreimal pleite geht, hat eigentlich kaum eine realistische Chance auf ein Überleben. Doch die Marke Kettler wird im Sport- und Fitnessgeräte-Bereich weiter fortbestehen: Ende Dezember hat sich der Schweizer Distributeur Trisport (Hünenberg/Kanton Zug) die Markenrechte von der Kettler Holding GmbH (Frankfurt am Main, jetzt Grünwald bei München) gesichert. Diese umfassen zudem alle Patente für die Produktion sowie den europaweiten Vertrieb der Modelle (Ausnahme: Tischtennis-Platten, Markenrechte verbleiben bei der Holding). Beide Unternehmen haben bereits eine lange gemeinsame Geschichte: Seit 40 Jahren fungiert Trisport als Generalimporteur von Kettler in der Schweiz. Neben der Marke vertreibt dieser dort unter anderem noch Nautilus, Bowflex (auch Deutschland und Österreich, Regionalaccounts werden in Kooperation mit Spofact bedient), Schwinn und Togu.  

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten