Quelle: Jack Wolfskin
Sogar Membranen können aus Recycling-Material hergestellt werden 10.05.2019, 07:55 Uhr

Jack Wolfskin ist bei Textilien zu 100 Prozent PFC-frei

Mit raschen Schritten baut Jack Wolfskin sein Engagement in Sachen Nachhaltigkeit aus. Mit der aktuellen Kollektion ist bereits das für 2020 gesteckte Ziel erreicht, Bekleidung zu 100 Prozent PFC-frei zu produzieren.
Mit raschen Schritten baut Jack Wolfskin sein Engagement in Sachen Nachhaltigkeit aus. So ist mit der Kollektion Sommer 2019, die derzeit im Handel ist, das eigentlich für 2020 gesteckte Ziel erreicht, Bekleidung zu 100 % PFC-frei zu produzieren. Anlass genug, die nachhaltigen Schritte näher zu betrachten. Mit seiner „Texapore Ecosphere“-Technologie hatte das Idsteiner Outdoor-Unternehmen im Sommer 2018 als erster Bekleidungshersteller eine absolute Innovation auf dem Outdoor-Markt lanciert – eine Jackenkollektion, die aus einer zu 100 % recycelten Membran, zu 100 % recyceltem Oberstoff und zu 100 % recyceltem Innenfutter hergestellt wird. Dieses Konzept wurde für Winter 2018/19 weiter ausgebaut: Zu 100 % recycelte Fasern werden seitdem auch im Fleece-Bereich sowie bei synthetischen Isolierungsfasern eingesetzt. In der Sommerkollektion 2019 kommen vollständig recycelte Materialien zum ersten Mal auch in 2,5- und 3-Lagen-­Jacken und bei Hosen zum Einsatz. Und auch einen wichtigen Meilenstein feiert das Unternehmen im Sommer 2019: Die gesamte Bekleidungs-, Rucksack- und Taschenkollektion ist zu 100 % frei von PFC.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten