Mehr als Protektoren 27.02.2020, 09:39 Uhr

Wie sich Dainese im Multisport-Segment aufstellen will

Im Bereich der reinen Schutzausrüstung ist Dainese eine absolute Macht, doch die Marke hat noch viel mehr zu bieten. Hier spricht Manager Enrico Soffiati über Strategien und Entwicklungen.
Seit Juni 2019 zeichnet Enrico Soffiati (41) als Business-Unit-Director Multisport bei Dainese (Colceresa/im Nordosten Italiens) verantwortlich. Seine vorherigen Stationen in der Sportartikelbranche sind allerdings nicht weniger prominent: 2015 bis 2019 Rollerblade (als International Brandmanager und Business-Unit-Director), 2011 bis 2015 Lange/Risport (International Marketingmanager), 2010 bis 2011 Coleman (Businessmanager EMEA), 2005 bis 2008 Head (International Productmanager) und 2004 bis 2005 Lange (Junior Productmanager).
(Quelle: Dainese )
Wie viel Prozent des Umsatzes die Motorradsparte beim italienischen Hersteller Dainese ausmacht, ist nicht bekannt. Es lässt sich aber zumindest mal behaupten, dass diese den absoluten Löwenanteil beisteuert. Das Verhältnis soll sich künftig allerdings ein bisschen mehr zugunsten anderer Kategorien verschieben. Um diese neue Strategie noch nachhaltiger umzusetzen, wurde im Sommer vergangenen Jahres Enrico Soffiati verpflichtet.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten