Dan Sheridan erklärt, wie er die Nr. 1 werden will 08.04.2019, 10:28 Uhr

Neuer Brooks-COO bedient Händler und Läufer mit digitalen Tools

Zum Geschäftsführer befördert: Dan Sheridan, seit 1998 bei US-Running-Spezialist Brooks (Seattle), wurde zum Executive Vice President und Chief Operation Officer ernannt. Was bedeutet die neu geschaffene Position für den Fachhandel?
Dan Sheridan verantwortet neuerdings die Bereiche Sales, E-Commerce, Digital, Supply Chain und IT. Davor hat er unter anderem den globalen Vertrieb, E-Commerce, das Business Development und den Kundenservice geleitet. Es gehe darum, tiefergehend daran zu arbeiten, das Unternehmen und die digitalen Plattformen anzupassen, um Handelspartner und Läufer besser bedienen zu können“, erklärt der neue COO von Brooks in einem Kurzinterview mit SAZsport.
SAZsport: Herr Sheridan, könnten Sie uns einige Ideen, Möglichkeiten oder Beispiele nennen, wie Sie Ihre Handelspartner besser bedienen wollen?
Der neue COO will mit Brooks an die Spitze des Laufmarken-Feldes laufen.
Quelle: Brooks
Dan Sheridan: Wir konzentrieren unsere Programme darauf, Läufern zu helfen, Brooks-Produkte im Einzelhandel zu entdecken, zu verstehen und schließlich zu kaufen. Drei Programme, die wir in den USA und Europa entwickelt haben, umfassen Locally.com, FastTrack und Marken-Shopping-Flächen im Einzelhandel. Locally.com ist ein Service, der es Läufern ermöglicht, Brooks-Produkte in Einzelhandelsgeschäften zu finden, während sie auf BrooksRunning.eu einkaufen. FastTrack ist eine mobile Anwendung, die als One-Stop-Shop für Einzelhändler fungiert, um Bestände zu verwalten, zu bestellen, zu überprüfen und direkt an Kunden innerhalb und außerhalb der physischen Einzelhandelsgeschäfte zu versenden, sodass Läufer aus einer breiteren Produktpalette wählen können. Zusätzlich zu diesen Tools haben wir auch damit begonnen, in Zusammenarbeit mit Top-Einzelhändlern experimentelle und erlebnisreiche Marken-Shopping-Flächen einzuführen, um das Geschäft mit Laufbekleidung wiederzubeleben und Schlüsselerlebnisse für Läufer zum Leben zu erwecken. Wir werden diese Programme weiter entwickeln, um Handelspartner und Läufer besser zu bedienen.
SAZsport: Sie haben als Ziel formuliert, die Nr. 1 unter den Laufmarken weltweit zu werden. Wie wollen Sie das erreichen?
Sheridan: Um die Nr. 1 der Laufmarken weltweit zu sein, ist es wichtig, dass die Läufer uns jeden Tag als ihre bevorzugte Laufmarke wählen. Um dies zu erreichen, konzentrieren wir uns darauf, die bestmögliche Ausrüstung zu entwickeln, und es den Läufern so einfach wie möglich zu machen, uns zu finden.
SAZsport: Auf welchen Plattformen möchten Sie Brooks skalieren und wie wollen Sie dabei die Einzelhändler integrieren?
Sheridan: Wir sehen in der EMEA-Region eine große Wachstumschance. Die laufenden Trends sind im Aufwind und EMEA umfasst eine Reihe starker technischer Märkte (wie die DACH-Region) mit Läufern, die Performance-Produkte schätzen. Unsere Marke findet bereits Resonanz bei den Läufern, und wir investieren in dieser Region stark in Ressourcen und Talente. Neben dem Ausbau unserer Einzelhandelspräsenz im Geschäft investieren wir in die Entwicklung unserer digitalen Präsenz und arbeiten mit Handelspartnern zusammen, um ihr Direktgeschäft mit Verbrauchern auszubauen.

... weitere interessante SAZsport Themen