Quelle: Brooks
Nachhaltigkeitsschritte 05.05.2021, 08:58 Uhr

Brooks: Hand in Hand mit dem Handel der Milliarde entgegen

Dass ein börsennotiertes Unternehmen seit Jahren zu den absoluten Lieblingen des Fachhandels gehört, ist eine Ausnahme. Brooks ist die Nr. 1 im spezialisierten Laufsportfachgeschäft. Das hat viele Gründe.
Das im Jahr 1914 in Philadelphia als Ballett- und Baseballschuh-Hersteller gegründete Unternehmen Brooks sitzt heute in Seattle und ist eine Tochtergesellschaft der Berkshire Hathaway Inc. von Milliardär Warren Buffet. Er ist bekannt für seine langfristigen Investitionen, und er gibt der Firma Zeit, sich zu entwickeln. Brooks war nicht das rentabelste Unternehmen, als Jim Weber 2001 als CEO ins Unternehmen eintrat. Die Firma war damals 65 Mio. USD wert. Brooks produzierte zu diesem Zeitpunkt Sportschuhe für verschiedene Sportarten und verkaufte diese querbeet an alle Händler. Mit Weber konzentrierte sich Brooks ausschließlich auf das Laufen. Seitdem sind 20 Jahre vergangen, und inzwischen steuert Brooks auf die 1-Mrd.-USD-Marke zu. In 2020 konnte die Marke mit einem Wachstum von 27 Prozent einen Rekordumsatz von 850 Mio. USD erzielen. Im DACH-Raum stiegen die Umsätze um 13 Prozent.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten