Quelle: Adidas
Corona kostet jetzt schon eine Mrd. Euro 13.03.2020, 09:24 Uhr

Adidas blickt auf Rekordzahlen in 2019

Adidas präsentiert die stärksten Geschäftszahlen seiner Geschichte, die die Aktionäre erfreuen dürften. Jedoch ist man von Corona nicht nur in China, sondern auch in Herzogenaurach betroffen.
Adidas konnte seinen Umsatz im Jahr 2019 währungsbereinigt um sechs Prozent auf 23,6 Mrd. Euro steigern. Zweistellige Umsatzzuwächse gab es in den strategischen Wachstumsbereichen China und E-Commerce. Tochter Reebok erhöhte seine Umsätze um zwei Prozent infolge eines zweistelligen Wachstums im Heimatmarkt Nordamerika. Die operative Marge des Konzerns verbesserte sich auf 11,3 Prozent. Der Gewinn legte um zwölf Prozent auf 1,92 Mrd. Euro zu. 18 Prozent Zuwachs gab es im Direct-to-Consumer-Geschäft. E-Com legte um 34 Prozent auf fast 3 Mrd. Euro zu. Beide Geschäftsbereiche tragen inzwischen rund ein Drittel des Gesamtgeschäfts des Unternehmens bei.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten