„Revolution“ an der Kasse 24.11.2021, 09:03 Uhr

Digitale Payment-Lösung für den stationären Sporthandel

Bezahlen ohne Bargeld und ohne Karte: Dienstleister Unzer hat auf dem Sporthandelskongress von SAZsport eine Lösung vorgestellt, die dem Kunden einen Kauf auf Rechnung ermöglicht. Was hinter „Pay Later POS“ steckt.
Rich Ware stellte beim Sporthandelskongress by SAZsport eine neue Payment-Lösung von Unzer vor.
(Quelle: SAZsport / Izis Ibrahim)
Durch die Corona-Pandemie hat sich das Bezahlverhalten der Menschen grundlegend verändert. Der Anteil derjenigen, die ihre Einkäufe bargeldlos tätigen, ist drastisch gestiegen. Wenn ein Kunde im stationären Handel ein Produkt im höheren vierstelligen VK-Bereich erwerben möchte – sagen wir mal für 2.000 Euro –, dann gibt es allerdings auch bei der Bezahlung via EC- oder Kreditkarte die eine oder andere Hürde und Herausforderung. Es stellt sich schon einmal die Frage, ob das von der Bank gegebene Limit überhaupt ausreicht. Gerade etwas kaufkraftschwächere Kunden könnten hier an ihre Grenzen stoßen, die Anschaffung würde dadurch verhindert.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten