Quelle: Rid Stiftung
Diskussionsrunde der Rid Stiftung 09.04.2019, 12:20 Uhr

„Der Handel muss mehr experimentieren“

Am 28. März lud die Rid Stiftung zu einer Diskussionsrunde zu Bettenrid nach München ein. Im Fokus stand der „digitale Einzelhandel in der Stadt der Zukunft“. Dabei wurde erneut deutlich, dass der Handel neue Konzepte entwickeln muss, um zukunftsfähig zu bleiben.
„Wir müssen in unserer Gesellschaft digitale Anwendungen an realen Orten viel stärker gestalten – vor allem im innerstädtischen Einzelhandel“, erklärte Michaela Pichlbauer, Vorständin der Rid Stiftung im Rahmen der Diskussionsrunde, die am Abend des 28. März bei Bettenrid stattfand. Ausgangspunkt des interaktiv gestalteten Vortrags von Prof. Dr. Klaus Gutknecht, Dozent an der Hochschule München sowie Gesellschafter der E-Commerce-Beratung Elaboratum, und Dr. Frank Danzinger vom Fraunhofer Institut IIS Nürnberg war die Fragestellung, warum der Einzelhandel heute noch gebraucht wird. Die Antwort kann kurz gefasst werden: für das Erlebnis.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten