Quelle: Saemann Sportkultur
Gastronomie und Dienstleistung 20.02.2020, 09:55 Uhr

Neue Frequenzbringer im Sporthandel

Produkte allein sind oftmals nicht mehr genug, um Kunden in den stationären Handel zu locken. Deshalb wandeln sich Sportgeschäfte mit Gastronomie, Geschenkboutique und anderen Elementen teilweise bereits zu Concept Stores.
Schnell noch ein Päckchen abgeben oder einen Espresso trinken – und dazu ab zum Sporthändler? Wenn der Einkauf für den Endverbraucher nicht mehr der primäre Grund ist, um die Innenstädte aufzusuchen, muss der Handel andere Wege beschreiten, um potenzielle Kunden in den Laden zu holen und die Frequenz wieder zu erhöhen. Was für den einen dann tatsächlich nur Frequenzbringer ist, kann für den anderen auch zum umsatzbringenden zweiten Standbein werden.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten