Sporthandel in Österreich 27.02.2018, 09:40 Uhr

Alle wachsen außer einem

Die großen Player im österreichischen Sporthandel konnten 2017 noch eine Schippe drauflegen – mit einer Ausnahme. Und dazu muckt ein neuer Filialist schon auf.
Gute Nachrichten: Die Umsätze im stationären Sportartikel-Einzelhandel in Österreich sind laut den Marktforschern von RegioData (Wien), Tochter der Firma RegioPlan, 2017 erneut gewachsen. Geschäftsführer Wolfgang Richter spricht dabei von einem Plus von 1,7 %. Den Gesamtmarkt sieht er im abgelaufenen Jahr bei 1,6 Mrd. Euro – inklusive Bike, ohne branchenfremde Unternehmen. Seiner Einschätzung nach beläuft sich der E-Commerce-Anteil bereits auf 19 bis 20 %, Tendenz steigend.

Drastische Verschiebungen

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten