Warenhaus-König 12.06.2019, 14:23 Uhr

Wie Investor René Benko Karstadt Kaufhof retten will

Rund 1 Mrd. Euro lässt es sich René Benko kosten, dass er nun beim neuen Warenhausriesen Galeria Karstadt Kaufhof das Sagen hat. Jetzt muss der Österreicher beweisen, dass das oft totgesagte Kaufhaus eine Zukunft hat.
René Benko, Gründer von Signa und Vorsitzender des Signa-Beirats
(Quelle: Signa)
Der österreichische Investor René Benko greift noch einmal tief in die Tasche: Sieben Monate nach dem Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof sichert sich der Unternehmer für rund 1 Mrd. Euro die alleinige Macht bei Deutschlands letztem verbliebenen Warenhauskonzern. Doch die eigentliche Herausforderung steht dem Selfmade-Milliardär, der sein Vermögen im Immobiliengeschäft verdiente, noch bevor. Er muss nun beweisen, dass er auch dem oft totgesagten Warenhausgeschäft neues Leben einhauchen kann.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten