Nach Abgang von Mathias Boenke 14.10.2020, 08:50 Uhr

Intersport kehrt zum Drei-Vorstände-Modell zurück

Der personelle Sparkurs, den Intersport in Heilbronn fährt, wird jetzt auch auf die Führungsetage ausgeweitet: Die Verpflichtung eines Nachfolgers für den ausgeschiedenen Mathias Boenke ist nicht geplant, die Aufgaben wurden intern umverteilt.
Mathias Boenke gehört seit 2018 zum Vorstand von Intersport Deutschland.
(Quelle: Intersport )
Vor zwei Jahren war Intersport Deutschland mit gleich vier Vorständen angetreten, doch Sparzwänge und das Murren mancher Mitglieder haben jetzt wohl ein Umdenken im Aufsichtsrat eingeleitet. So wird für CI-Vorstand Mathias Boenke kein Nachfolger verpflichtet. Der 54-Jährige hat die Verbundgruppe doch überraschend schnell zum 12. Oktober verlassen. Eigentlich wäre sein Kontrakt noch bis September des nächsten Jahres gelaufen.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten