Chancen für Wachstum 21.06.2021, 09:35 Uhr

Intersport Austria will Beständigkeit und Kooperation

Ende Mai hatte Intersport Austria gemeldet, dass der Verband in die Hände der österreichischen Händler zurückgeht. Bei einem virtuellen Round Table zeigten Vertreter der Käuferin Premiumsport Service GmbH auf, was der Rückkauf für Verband und Händler bedeutet.
In der Zentrale in Wels soll es keine personellen Veränderungen geben.
(Quelle: Intersport Austria)
Am 16. Juni 2021 lud Intersport Austria zusammen mit der Premiumsport Service GmbH zu einem exklusiven virtuellen Round Table. Thema der Veranstaltung: Der Rückkauf des Verbands von Intersport Deutschland und die sich daraus ergebenden Folgen für Intersport Austria und die angeschlossenen Händler. Zwei Schlagworte wurden im Rahmen der Veranstaltung mehrfach betont. Dabei handelt es sich einerseits um Kontinuität, welche die neue Inhaberin, die Premiumsport Service GmbH, sowohl dem Team in der Zentrale in Wels als auch den österreichischen Händlern bieten will. Andererseits liegt der Fokus auch auf Kooperation, und zwar nicht nur innerhalb der österreichischen Handelspartner, sondern auch weiterhin mit Intersport Deutschland.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten