Corona habe Markt fundamental verändert 08.06.2020, 11:53 Uhr

CEO von Galeria Karstadt Kaufhof geht

Beim angeschlagenen Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof bahnt sich mitten in der Krise ein Führungswechsel an. Konzernchef Stephan Fanderl habe dem Eigentümer des Warenhausriesen, dem österreichischen Signa-Konzern, eine einvernehmliche Trennung vorgeschlagen.
Dr. Stephan Fanderl will sich einvernehmlich von Galeria Karstadt Kaufhof trennen.
(Quelle: Handelsverband Deutschland )
Dr. Stephan Fanderl geht davon aus, dass der Ausbruch der Corona-Pandemie die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die fusionierte Warenhaus-Gesellschaft wie für den Handel insgesamt fundamental verändert, deswegen sei jetzt - im Rahmen des laufenden Schutzschirmverfahrens - Zeit für einen Neuanfang. Der Vorstandsvorsitzende schlug dem österreichischen Eigner Signa eine einvernehmliche Trennung vor, nachdem Gerüchte über seine bevorstehende Abberufung laut wurden. Über den Führungswechsel war bereits spekuliert worden, auch weil Fanderl seit Längerem nicht mehr in der Unternehmenszentrale gesehen wurde. Fanderl geht davon aus, dass es in Kürze eine Einigung darüber geben werde.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten