Umbau bei L&T 10.04.2018, 11:08 Uhr

Die perfekte Welle

In Osnabrück holt ein Sporthändler Meer und Berge ins Geschäft: Mit 6.000 qm Erlebniswelten, Indoor-Surfen und Höhentraining will L&T das „innovativste Sporthaus Europas“ sein.
Die niedersächsische Stadt Osna­brück ist um eine Attraktion rei­cher: Am 3. März eröffnete hier ein Sportgeschäft der Superlative. Der Bau des fünfstöckigen Gebäudes in der Innen­stadt dauerte zwei Jahre, die Planung insgesamt über sechs. 35 Mio. Euro inves­tierte das Traditionskaufhaus L&T Lenger­mann & Trieschmann in sein neues Sport­haus. Verantwortlich für den Umbau war Prof. Moths Architekten aus Hamburg, die u.a. auch verschiedene Globetrotter-Filia­len und den Sport-Dome Hafencity in Hamburg geplant haben.
Ein Projekt derartiger Größe ist für die 168.000-Einwohner-Stadt eigentlich überdimensioniert – wäre da nicht das große Einzugsgebiet, welches sich über den Speckgürtel der Stadt hinaus auf ganz Westfalen bis nach Holland aus­dehnt und in dem ca. 700.000 bis 1 Million potenzielle Kunden leben. „Wir sind Publi­kumsmagnet und Treffpunkt für die gan­ze Region – egal ob jung oder alt“, erklärt Mark Rauschen, Urenkel des Firmengrün­ders Alfred Trieschmann und heutiger Ge­schäftsführer von L&T über sein neues Sporthaus. Die Zahlen geben ihm recht: Etwa 14.000 bis 20.000 Besucher werden bei L&T täglich gezählt, die durchschnitt­liche Verweildauer beträgt 3,5 Stunden.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als SAZ sportPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt SAZsport plus-Kunde.
  • Regelmäßige Ausgabe der SAZsport
  • Umfangreiches Heftarchiv
  • Digitaler Membership-Zugang